Allah und der Regenbogen

„Wie Homosexuelle behandelt werden, ist kein religiöses Problem, sondern ein gesellschaftliches!“, das entspricht den Erfahrungen von Amira* aus Syrien, die selbst als Atheistin keine religiöse Bindung hat. So vergleicht sie auch die Reaktion ihrer Mutter auf ihr sexuelle Orientierung mit jener von Müttern aus westlichen Ländern: „Es ist nur eine Phase, Schatz!“ Einen Satz, den schon viele Lesben und Schwule zuhause gehört haben.